DR. HUMORIS CAUSA

Traditionsreiche Ehrung

Doctor delectationis humoris causa der närrischen Universität zu Froistecksburg


Seit 1953 erhielten zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kunst, Theater, Sport und Medienarbeit die Würde eines "Dr. humoris causa", die traditionell unter einem Schäferhut verliehen wird. Wer ein strenges Auswahlverfahren erfolgreich geschafft hat,wird vom Rektorat in gebührender Form für bereits erbrachte und herausragende Leistungen geehrt. Jede Verbindung zur Kultur, insbesondere zur hessischen Tradition wird hierbei besonders bewertet.

Hans Joachim Heist, bekannt aus der ZDF heute Show in seiner Rolle als wortgewaltiger Gernot Hassknecht kam in 2018 unter den Schäferhut und erhielt in der "Doktorensitzung" des NCV den Titel Dr. humoris causa verliehen.

Ehrendoktor

Der "Doctor" unserer Universität hat mit dem akademischen Grad nichts gemeinsam. Die Tradition unserer närrischen Universität hat zwei Elemente: Die Spinnstube und der Schäferhut. In zahlreichen hessischen Dörfern - so auch bei uns - gab es in früherer Zeit die Spinnstuben. Es waren Räume, in denen man sich regelmäßig zum Gedankenaustausch, zur Unterhaltung, zur Vorbereitung einer Feier, zu Ulk und heiterer Abwechslung traf. 

Dieser Ort der Kommunikation, der Freude an Informationen, der eigenen Urteilsfindung und des Planens von ernsten oder humorvollen Gemeinsamkeiten war ein Vorläufer unserer Zeit. Heute ersetzen wir diese Spinnstubenunterhaltung durch moderne Medien wie Zeitung, Funk und Fernsehen. Die damaligen "Manager" oder Sprecher der Spinnstuben wurden "Doct´r" genannt. Es waren geachtete Bürger mit der berühmten Nasenlänge voraus. Daran erinnern noch heute Dorfnamen wie z.B. Eckharts-Doct´r oder der Schmitte-Doct´r.

Unter dem Hut

Der Niddaer Karneval hat die Bezeichnung "Doct´r" eingedeutscht und als "Doctor" für seine närrische Universität übernommen. Ein Doktor ist ein Lehrender, einer der vermitteln und weitergeben kann. Delectationis causa heißt "der Freude wegen", noch treffender gesagt, dieser Doctor ist also ein Lehrender der Lebensfreude in ihrer ausdrucksvollsten Form.

Doctor "humoris causa" besagt also, man verleiht den Doctortitel, um eine Persönlichkeit zu ehren, weil sie edel denkend und edel handelnd ist. Dieser Begriff ist mit etwas dichterischer Freiheit in humoris abgewandelt worden. Humor heißt ja wörtlich übersetzt Feuchtigkeit. Damit ist bei weitem nicht etwa Schnaps gemeint, sondern jedwede Feuchtigkeit, insbesondere der beste Saft des Lebens: das Blut.

Bereits im Mittelalter bezeichnete man mit "Humor" die Säfte des Menschen, die sein Wesen und seinen Charakter bestimmen, die also Witz, Geist und Esprit und damit ein lebenswertes Leben erst möglich machen. Im 17. bis 18. Jahrhundert wurde dann der Begriff "humour" in England zur Darstellung der verspielten Heiterkeit verwendet. Unsere Universität bestätigt unseren Ehrendoktoren, dass sie Lebensfreude vermitteln und zwar in ihrer schönsten und edelsten Form.

Das zweite Brauchtumselement der Doctorencour ist der Schäferhut. Wer unter den Schäferhut kommt, muss Verbundenheit zu Land und Leuten besitzen, ein fröhliches Herz haben. Er muss überzeugend, im richtigen Moment und möglichst humorvoll reden und handeln können.
Typisch für Oberhessen ist es, als guter, erfolgreicher Mensch unter dem Hut gestanden zu haben. Der Hesse sagt: "er hoat eanerm Hout gestanne". Damit ist ihm die Weisheit und Beobachtungsgabe der "Schäfer" zuerkannt, aber auch die Geborgenheit durch die Gemeinschaft. 
Die Doctoren der Niddaer Universität Froistecksburg bewahren die Verbundenheit zu unserer Region und ihren Menschen. Sie alle sind Botschafter hessischen Brauchtums sowie Schöpfer und Zeitzeugen einmaliger kultureller Werte.

DIE EHRENDOKTOREN SEIT 1953

1953

Erwin Mengel, Bürgermeister

1954

Paul Pfaff, Zimmermeister

1955

Franz Müth, Konrektor | Jupp Breitbach, Kaufmann

1956

Joe Ludwig, Polizeikommissar | Otto Rübsamen, kfm. Angestellter

1957

Otto Heilmann, Unternehmer | Otto Laufer, Oberstudienrat

1958

Ludwig Runk, Heimatdichterr | Jupp Sigl, Industriekaufmann

1959

Heiner Alt, Oberwerkführer

1960

Dr. Willi Scheu, Zahnarzt | Otto Schwöbel, Geschäftsführer

1961

Heinz Echterhagen, Kurdirektor | Otto Klös, Journalist

1962

Karl Volkheimer, Bankkaufmann | Kurt Schmid, Rektor

1963

Herbert Stadler, Bankdirektor | Willi Pfeiffer, Kaufmann

1964

Rolf Braun, Kaufmann | Georg Heß, Mundartdichter

1965

Otto Dönges, Rektor | Willi Klock, Stadtrat | Dr. Paul Laven, Journalist

1966

Anneliese Aulbach, Reporterin

1967

Emil Lang, Kaufmann

1968

Charlie Kaufmann, Sportlehrer

1969

Hans Klös, Abteilungsleiter

1970

Albert Oswald, hessischer Ministerpräsident

1971

Josef Offenbach, Schauspieler

1972

Werner Hess, Intendant hessischer Rundfunk

1973

Georg Leber, Bundesminister

1974

Heinz Schenk, Schauspieler

1975

Hans Heinz Bielefeld, Staatsminister

1976

Margit Schramm, Kammersängerin

1977

Willy Hofmann, Sänger

1978

Lia Wöhr, Volksschauspielerin

1979

Prof. Heinz Hoppe, Kammersänger

1980

Erika Köth, Kammersängerin

1981

Margot Hielscher, Schauspielerin

1982

Karin Tietze-Ludwig, Fernsehansagerin

1983

Barbara Dickmann, Journalistin

1984

Elmar Gunsch, Funk- und Fernsehmoderator

1985

Ingeborg Hallstein, Kammersängerin

1986

Liesel Christ, Volksschauspielerin

1987

Ilse Werner, Schauspielerin

1988

Frank Lehmann, Fernsehmoderator

1989

Barbara Tietze-Siehl, Journalistin

1990

Harald Schmid, Sportler

1991

Keine Fastnachtssitzungen

1992

Hans-Joachim Rauschenbach, Sportmoderator

1993

Uli Stein, Fußballtorwart

1994

Rudi Czerne, Sportmoderator

1995

Michaele Scherenberg | Karl-Heinz Stier, Fernsehmoderatoren

1996

Rainer Bange, Kabarettist

1997

Jean Pütz, Autor und Fernsehmoderator

1998

Matthias Beltz, Kabarettist

1999

Robert Treutel (alias Bodo Bach), Rundfunkmoderator, Comedian

2000

Dr. Jürgen Emig, Sportmoderator

2001

Pit Krüger, Schauspieler

2002

Dr. Rolf Müller, Präsident hessicher Landessportbund (MdL)

2003

Prof. Dieter Weirich, Medienberater

2004

Johannes Scherer, Moderator, Comedian

2005

Christoph Duchardt | Christian Renner | Martin Peppler
Klaus Stefan Kaiser | Oliver Rühr, a capella Gesangsgruppe "Matzingers"

2006

Rolf Gnadl, Landrat

2007

Walter Renneisen, Schauspieler

2008

Holger Weinert, Fernsehmoderator

2009

Reinhard Schall, Fernsehmoderator

2010

Norbert Kartmann, Präsident hessischer Landtag

2011

Edgar Itt, Olympionike

2012

Jochen Hieber, Journalist

2013

Dietrich Faber, Autor und Kabarettist

2014

Karl Oertl, hessischer Fastnachter

2015

Thomas Ranft, Fernsehmoderator

2016

Eberhard Gienger, Turnerlegende (MdB)

2017

Thomas Bäppler-Wolf (alias Bäppi La Belle), Schauspieler

2018

Hans-Joachim Heist, Schauspieler

2019

Boris Meinzer, FFH-Dummfrager

2020

Ciro Visone, Comedian, Karnevalist & "Pizzabäcker"

Rechtliches

Wir sind Mitglied in

BDK
IGMK

Folge uns bei

  • Facebook Social Icon
  • Instagram